Corona – Ein Stück verlorene (Vorschul-)Kindheit

„Und für mich sind es unsere Kinder, die die wahren Helden sind. Denn sie müssen so viel aufopfern, müssen ein Stück weit ihre Kindheit hergeben aufgrund eines doofen Virus, welches die Welt lahmlegt und es wird viel zu oft erwartet, dass sie es einfach tun, dass sie einfach mal wieder funktionieren müssen…“ damit habe ich meinen letzten Blogartikel beendet. Und damit beginne ich ihn heute. Denn nachdem zunächst die Schulen und Kitas für die Zeit vom 16.03. bis zum 19.04. geschlossen werden sollten, wurde diese Zeit nun weiter ausgedehnt. Zwar laufen zumindest die Schulen für einige Klassen wieder an, doch die Kindergartenkinder sollen weiterhin daheimbleiben. Es wird weiterhin lediglich die Notbetreuung angeboten, zwar wird diese weiter ausgedehnt, doch reguläre Betreuung? Fehlanzeige. In diesen Zeiten natürlich eine wichtige Entscheidung, um die Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin einzudämmen und die Frage, ob es vernünftig ist, einige Schüler schon wieder in die Schulen zu lassen, bleibt offen…

Als ich auf der Internetseite des Niedersächsischen Ministeriums gelesen habe, dass die Kindergärten bis zu den Sommerferien lediglich Notbetreuung anbieten dürfen, wurde mir abermals schwer ums Herz. Ich erahnte eine solche Entscheidung zwar schon vorher; auch mein Mann und ich haben in den vergangenen Wochen häufig über die möglichen Entwicklungen gesprochen… Es war also durchaus nicht eine komplett neue Richtung, dennoch blieb die Schwere… Und Traurigkeit. Wehmut…

Darüber, was mein großer Sohn nun alles verpassen wird. Darüber, was er nun nicht mehr erleben darf. Darüber, was ihm und auch seinem kleineren Bruder alles genommen wird. Der Große soll im August eingeschult werden und befände sich derzeit in seinem letzten Kindergartenjahr, dem sogenannten Vorschuljahr. Etwas Besonderes. Eine besondere Rolle, auf die sich alle Kinder immer freuen, denn sie sind nun die Größten. Sie dürfen viele Entscheidungen nun selbst treffen, müssen dann auch mit den Konsequenzen leben (Beispiel: Ziehe ich eine Buddelhose an, oder nicht? Wenn nicht, werde ich eventuell nass…). Aber auch der im Kindergarten praktizierte sogenannte Sommerkindertreff ist etwas Besonderes. Alle Kinder, die in die Schule kommen, treffen sich und „üben“ für die Schule. So hat mein Sohn schon den Scherenführerschein und den Bleistiftführerschein nach Hause gebracht. In den letzten Wochen hätten sie sogar richtig Schule gespielt. Ganz abgesehen von dem großen Abschiedspicknick und der Kindergartenübernachtung… Alles besondere Erfahrungen in einer ganz besonderen Zeit. Erfahrungen, die mein Sohn nie machen kann. Erfahrungen, die ihm aufgrund des Corona-Virus genommen werden.

Selbst die Schuluntersuchung wurde nun abgesagt aufgrund der derzeitigen Überlastung der Gesundheitsämter. Und neben dieser Schwere im Herzen habe ich auch Angst. Angst darüber, wie es weiter gehen soll. Denn nachdem mein Sohn von Mitte März zu Hause war und nicht mehr in den Kindergarten gehen durfte, monatelang mehr oder weniger isoliert war und keinerlei Kontakt zu Freunden und Fremden haben durfte, nach all der Zeit wird dann von ihm erwartet, dass er in die Schule geht und dort wieder funktioniert. Immerhin ist er dann ja ein Schulkind. Ist schon groß. Da kann man das doch erwarten, oder?

Da ist meine Angst… Meine Angst, dass zu viel erwartet wird. Dass nicht daran gedacht wird, was unsere Kinder in all den vorangegangenen Monaten aufgegeben und verloren haben. Ein Stück weit Kindheit. Und so viele Erfahrungen…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close